ANZEIGE

Verivox

Ökostrom


Gütesiegel Grüner Strom Label

Der Grüner Strom Label e.V. wurde 1998 von verschiedenen Natur-, Umwelt- und Verbraucherschutzverbänden ins Leben gerufen. Gründungsmitglieder sind u.a. der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), der Naturschutzbund Deutschland (NABU) sowie EUROSOLAR.

Ziel des Grüner Strom Label e.V. ist es, Verbrauchertransparenz durch Kennzeichnung empfehlenswerter Angebote von Grünem Strom zu schaffen. Als grüner Strom gilt Elektrizität, die naturverträglich aus regenerativen Energiequellen erzeugt wurde. Analog zu den Bestimmungen des Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) gilt als der Strom als Ökostrom, der aus Solarstrahlung, Wind- und Wasserkraft, Biomasse (im Rahmen der in der Biomasseverordnung definierten Begrenzungen), Klärgas (nicht jedoch Deponiegas) und geothermischen Quellen erzeugt wird.

Darüber hinausgehend muss eine entsprechende Deklaration gemäß Energiewirtschaftsgesetz von Grünem Strom als eine Stromlieferung aus erneuerbaren Energien bzw. KWK-Strom erfolgen. Für den gelieferten Strom ist ein Herkunftsnachweis vorzulegen. Zudem muss der Lieferant nachweisen, dass keine Doppelvermarktung des Stroms vorliegt und dass der Strom ökologisch akzeptabel erzeugt wurde.

Das Grüne Strom Label gibt es in zwei Ausführungen: Silber und Gold. Das Gold-Label erlaubt ausschließlich erneuerbare Energiequellen oder Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen ohne fossile Brennstoffe als Energiequellen. Das Grüner Strom Label Gold wird auch nur dann verliehen, wenn der im Strompreis erhaltene Förderbetrag ausschließlich für den Ausbau regenerativer Energien genutzt wird.

Beim Grüner Strom Label Silber darf die Stromerzeugung zur Hälfte aus KWK-Anlagen mit fossilen Brennstoffen stammen. Die Förderbeträgt dürfen ebenfalls bis zu 50 Prozent in KWK-Anlagen fließen. Dieses Label sieht der Verein als "Übergangsstrategie" für Bereiche, in denen sich die vollständige Umstellung auf Erneuerbare Energien noch nicht lohnt. Derzeit gibt es keine Stromprodukte mit diesem Label (Stand: Januar 2013).

Die virtuelle Übertragung von Umweltvorteilen (RECS-Zertifikate) ist bei beiden Labels nicht zulässig.

Verivox Logo© 2018 Verivox GmbH - Alle Rechte vorbehalten. Verivox verwendet größtmögliche Sorgfalt auf Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Informationen, kann aber keine Gewähr für diese oder die Leistungsfähigkeit der dargestellten Anbieter übernehmen. Bitte beachten Sie die AGB und Datenschutzbestimmungen von Verivox.



SPIEGEL ONLINE ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.




TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.